Alexandrowicz, R., Brunner, E. & Mayring, P. (2007). Ergebnisse der Kärntner Genderstudie im Vergleich mit anderen Alpen-Adria-Ländern. In T. Bahovec (Hrsg.), frauen.männer (S. 413-429). Klagenfurt: Drava.

Brunner, C., Brunner, E. & Kada, O. (2006). My decision, your decision, our decision? Interaktionsdynamisches Prozessgeschehen und Kondomgebrauch. In B. Gula, R. Alexandrowicz, S. Strauß, E. Brunner, B. Jenull-Schiefer & O. Vitouch (Hrsg.), Perspektiven psychologischer Forschung in Österreich (S. 245-251). Lengerich: Pabst.

Brunner, E. (2006). Ablaufmodelle in der Qualitativen Inhaltsanalyse. In B. Gula, R. Alexandrowicz, S. Strauß, E. Brunner, B. Jenull-Schiefer & O. Vitouch (Hrsg.), Perspektiven psychologischer Forschung in Österreich (S. 501-507). Lengerich: Pabst.

Brunner, E. (2009). Gesundheit über die Zeit – Zeit für Gesundheit. In P. Antonitsch, Scherbatin, A., Theuermann, A. & Wakounig, V. (Hrsg.), Zeit erinnern. Zum interdisziplinären und pädagogischen Umgang mit Zeit und Erinnerung (S. 285-291). Klagenfurt: Drava.

Brunner, E. (2011). Lässig statt stressig durchs Studium. In M. Duriska, U. Ebner-Priemer & M. Stolle (Hrsg.), Rückenwind. Was Studis gegen Stress tun können (S. 102-105). Karlsruhe: Karlsruher Institut für Technologie.

Brunner, E., Alexandrowicz, R. & Mayring, P. (2004). Geschlechtsspezifische Disparitäten aus der Sicht der Frauen. In Amt der Kärntner Landesregierung, Referat für Frauen und Gleichbehandlung (Hrsg.), Kärntner Genderstudie: Geschlechterverhältnisse und Situation der Frau in Kärnten (33-58).

Brunner, E. & Kada, O. (2011). Berufsbegleitend Studieren – Ein Gesundheitsrisiko? Konzeption und Umsetzung einer Lehrveranstaltung zum Thema „Gesundheitsförderung“. In Lernwelten (Hrsg.), Didaktik und Bildungsverständnis. Pädagogik in der Pflege- und Therapieausbildung (S. 275-284). Norderstedt: hpsmedia.

Brunner, E. & Kada, O. (2011). Teaching health promotion in nursing – promoting active learning. In Nata, R.V. (Ed.), Progress in Education. Volume 26. New York: Nova [cross-publication].

Gebhard, D. & Mir, E. (2013). Mit Vollgas ins erste Semester – eine Lehrveranstaltung gibt Starthilfe für berufsbegleitend Studierende. In J. Haag, J. Weißenböck & W. Gruber (Hrsg.), Berufsbegleitende Studiengänge als Herausforderung für Curriculumsentwicklung und Hochschuldidaktik (S. 47-51). Fachhochschule St. Pölten.

Kada, O., Brunner, E. & Brunner, C. (2006). Lust or trust: Emotionen und sexuelles Risikoverhalten. In B. Gula, R. Alexandrowicz, S. Strauß, E. Brunner, B. Jenull-Schiefer & O. Vitouch (Hrsg.), Perspektiven psychologischer Forschung in Österreich (S. 297-303). Lengerich: Pabst.

Kada, O., Brunner, E. & Wiedermann, W. (2011). Pflegen als Gesundheitsrisiko? Binge Drinking bei SchülerInnen der Gesundheits- und Krankenpflege. In FH Campus Wien (Hrsg.), Tagungsband. 5. Forschungsforum der österreichischen Fachhochschulen. 27.-28. April 2011 (S. 80-83). Wien.

Jenull, B., Salem, I., Brunner, E. (2010). Is caring for the elderly a health risk? A qualitative study on work experience, coping and health behaviours of nurses. In C.D. McLaughlin & J.N. Docherty (Eds.), Nursing Issues: Psychiatric Nursing, Geriatric Nursing and Nursing Burnout. New York: Nova Biomedical.

Martinz, H. & Mir, E. (2013). Das Bundesheer als Setting für Gesundheitsförderung. Binge Drinking, Rauchen, Ernährung und Interesse an Gesundheitsförderung von Grundwehrdienern. In G. Kempter & H.-J. Lofner (Hrsg.), Grenzenlos Kooperieren – Forschung im Dialog mit Gesellschaft und Wirtschaft. Tagungsband zum 7. Forschungsforum der Österreichischen Fachhochschulen (S. 686-687). Wissenschaftlicher Verlag Berlin.

Mayring, P. & Brunner, E. (2006). Qualitative Textanalyse – Qualitative Inhaltsanalyse. In V. Flaker & T. Schmid (Hrsg.), Von der Idee zur Forschungsarbeit. Forschen in Sozialarbeit und Sozialwissenschaft (S. 453-462). Wien: Böhlau.

Mayring, P. & Brunner, E. (2007). Qualitative Inhaltsanalyse. In R. Buber & H. Holzmüller (Hrsg.), Qualitative Marktforschung. Erkenntnistheoretische Basis der Marketingwissenschaft (S. 671-680). Wiesbaden: Gabler Verlag.

Mayring, P. & Brunner, E. (2009). Qualitative Inhaltsanalyse. In R. Buber & H. Holzmüller (Hrsg.), Qualitative Marktforschung. Erkenntnistheoretische Basis der Marketingwissenschaft. Wiesbaden: Gabler Verlag.

Mayring, P. & Brunner, E. (2010). Qualitative Inhaltsanalyse. In B. Friebertshäuser & A. Prengel (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (S. 323-333). Weinheim: Juventa.

Mayring, P. & Brunner, E. (2013). Qualitative Inhaltsanalyse. In B. Friebertshäuser & A. Prengel (Hrsg.), Handbuch Qualitative Forschungsmethoden in der Erziehungswissenschaft (S. 323-333). Weinheim: Juventa.

Mir, E., Gebhard, D. & Martinz, H. (2015). Den positiven Umgang mit dem Thema Demenz in der Ausbildung fördern. Das EU-Projekt POSADEM. In Reader zur Ringvorlesung 2014. Das Leben ist bunt. Begegnung mit Menschen mit einer Demenz im Alltag – Herausforderung und Lösungsansätze aus der Praxis für die Praxis (S. 45-49). Fachhochschule Kärnten.